Konzept

Das Konzept
Massivbau in serieller Ausführung auf subventionierten Grundstücken!

Die 6M Wohnraum AG ist ein Team von hochkarätigen Experten der Immobilienbranche. Als Entwickler für die öffentliche Hand, setzt sich das Unternehmen für die Konzeptionierung und den Bau von Wohnimmobilien zur Schaffung von neuem, qualitativen Wohnraum für bezahlbare Mieten ein.

Ziel der 6M Wohnraum AG ist es, die Lücke zwischen klassischem sozialen Wohnungsbau und höherpreisigem Wohnungsbau zu schließen. Die 6M Wohnraum AG richtet sich daher mit Ihrem bundesweiten Angebot explizit an Städte und Gemeinden im Metropolenumfeld, die besonders unter der nicht vorhandenen Verfügbarkeit von günstigen Mietwohnungen leiden. Die 6M Wohnraum AG bietet an, bei einer Bauzeit von nur 6 Monaten auf subventionierten Grundstücken langfristig günstige Mieten mit Belegung durch die jeweiligen Städte und Gemeinden im KfW 55 Standard zu errichten.

Bei dem Konzept geht es um die Erstellung eines Grundbaukörpers auf städtisch subventionierten Grundstücken, der in seiner Typologie immer wieder gleich vorkommt. Zwar modifizierbar dahingehend, dass er sowohl als Solitär, Lückenbebauung, adaptiv als Reihenbebauung oder auch als Quartiersbauteil erweiterbar ist, jedoch immer wieder auf der gleichen Basis beruht. Das Konzept bietet urbane Qualität für Stadt und Umland.

Die Grundkonstruktion bilden Betonfertigteilbauelemente aus Blähton in serieller Ausführung mit Fertigteilwänden und Spannbetonhohldielen. Das Gebäude verfügt über einen aussteifenden Treppenhauskern mit innenliegendem Aufzugschacht und einer tragenden Mitteltrennwand. Die restlichen Wände werden als nichttragende Trockenbauwände erstellt. Einheitliche Türen und Fenstergrößen sowie immer wiederkehrende Grundrisse sind genauso Bestandteile wie auch eine nicht in die Böden eindringende Baukubatur.

Es kommt eine mittlere Ausstattungsstruktur zur Ausführung, die sich auf zweckmäßige und zeitgerechte Grundrisse, passend zu Haushaltsgrößen von 2- 5 Personen, verteilt.

Alle Wohnungen können barrierefrei erreicht werden. Zwei Wohnungen im Erdgeschoss sind darüber hinaus als rollstuhlgerecht geplant. Der Anspruch an generationengerechtes Wohnen wird somit erfüllt.

Die zentrale Anordnung der Bäder und Küchen an nur zwei Steigeschächten führt zu optimalen Leitungslängen und macht so eine wirtschaftliche Umsetzung des Technikkonzeptes möglich.

Obwohl das Gebäude den hohen Energiestandard „KfW-Effizienzhaus 55“ erfüllt, konnten die Baukosten auf Grund der effizienten Grundriss- und Konstruktionslösungen niedrig gehalten werden.
Vertraglich fest gesicherte Realisierungspartner im Bereich Rohbau, Ausbau und der technischen Gebäudeausstattung sorgen für die notwendige preisliche Sicherheit des jeweiligen Vorhabens.

Die auf diesem Weg gesicherten Baukosten in schlüsselfertiger Ausführung – ohne Möblierung und Küchen – ermöglichen in Verbindung mit einer Grundstückspachtung im Rahmen des Erbbaurechts standortabhängig

eine Vermietung ab 7,95 €/m² Nettokaltmiete.

Bilderstrecke